" Blood Bowl " ist ein Fantasy Spiel der englischen Firma Games Workshop. Im Gegensatz zu den meisten anderen Spielsystemen dieser Firma wird dieses Spiel auf dem immer gleichen Spielbrett, welches dem Spielfeld des American Football nachempfunden ist, zügeweise gespielt.

Blood Bowl 3.Edition

Es handelt sich hierbei um eine Art " American Football " der verschiedenen Völker, die im Warhammer Universum von GW angesiedelt sind. Unter anderem sind das Menschen, Zwerge, Elfen, Orks, Goblins, Rattenmenschen, Echsenmenschen, Mutanten, Untote und andere diverse Monster wie Werwölfe, Vampire, Minotauren, Baummänner und ähnliches. Das bei dieser Zusammenstellung der Spielfiguren das Spiel nicht unbedingt in einem " fair play " ausartet, kann erwartet werden. Daher wohl auch der Name " Blood Bowl ". :) Die Spieler selber übernehmen im Spiel dann die Rolle des Trainers, auch Coach genannt, des jeweiligen Teams.

Da ich selber nicht unbedingt zu den Profispielern zähle, werde ich hier auf dieser Page keine Regeln des Spiels und Werte der einzelnen Spielfiguren anführen. Dies überlasse ich gerne den fähigen Liga-Playern und verweise daher lieber auf die diverse andere Blood Bowl Pages von Ligas und Tourments, die man beim Surfen des Internets finden kann. Die gezeigten Figuren sind im Laufe der Jahre von mir bemalt worden. Daher sind auch unterschiedliche Stufen meiner " Bemalfertigkeit " zu erkennen. Übrigens möchte ich darauf hinweisen, daß alle Informationen und Angaben auf diese Page ohne Gewähr erfolgen. Ich vermute, daß ich im Laufe der Zeit noch mehr Informationen zusammentragen werde und so immer wieder diese Seite updaten muß :)

  Games Workshop legte in all den Jahren des Bestehens der Firma in verschiedenen Zeitabständen dieses Spiel immer wieder " neu " auf. Mit neuen Regeln kamen auch immer wieder neue Figuren heraus. Daher wird bei Sammlern und Spielern dieses Spiels von verschiedenen Editionen beim Spiel, den Regeln und den Figuren gesprochen.
Blood Bowl 1.Edition

Die 1.Edition von " Blood Bowl ", die Designer Jervis Johnson entwickelte, wurde 1987 von GW produziert. Die Regel, die vom Spielsystem Warhammer auf ein Footballfeld übernommen schienen, zogen den Spielverlauf mit ihren vielen Tabellen und Auswürfeln stark in die Länge. Diese Version des Spiels war der Grundstein für die besser spielbaren Versionen der 2. und 3. Edition.

In dieser Edition wurden die Spielfiguren der Teams durch ausgeschnittene zweidimessionalen Pappfiguren dargestellt. Jedoch brachte GW auch in diesem Jahr die ersten einzelnen Zinnfiguren für Blood Bowl heraus. Es handelt sich hierbei um einzelne Figuren der verschiedenen Rassen und nicht um vollständige Teams. Leider sind diese Figuren äußerst schwer zu bekommen und sind, wenn man sie jemals zum Verkauf angeboten sieht, leider fast unbezahlbar. Ich besitze nun endlich alle 13 Metallminiaturen der 1.Edition, die die Jahreszahl 1987 tragen.

Blood Bowl 1988

Die 2.Edition von " Blood Bowl " wurde von Jervis Johnson und Marc Gascoigne verfeinert und 1988 von GW auf den Markt gebracht. Als eine der Neuerungen beinhaltete diese Spielbox erstmals Plastikfiguren eines Ork- und eines Menschenteams. Das graue dreiteilige Astrogranitfeld war ebenfalls ein Markenzeichen dieser Edition. Der Spielverlauf wurde durch die neuen Regeln flüssiger und somit spannender.

 

Blood Bowl 1988 Die Zinnfiguren der 2.Edition sind in verschiedenen GW Katalogen zu finden.

Im Citadel Katalog 1988 Part One sind die Teams von Elves, Goblins, Orcs, Humans, Dark Elves, Dwarfs und verschiedene Einzelfiguren der einzelnen Rassen, aber keinen Starplayer abgebildet.

Im Citadel Katalog 1989 Part 2 sind dann noch das Skaven-, das Halbling- und das Snotlingteamteam dazugekommen. Auch die neuen Starplayers sind nun dort abgebildet.
Blood Bowl 1988 Im GW Katalogs 1991 Section 2 sind wieder fast genau die gleiche Figuren der 2.Edition zu finden. Dieser Katalog wird übrigens häufig als Referenz beim Kauf und Verkauf von Figuren verwendet. Aber schon in diesem Katalog sind einige Figuren verschiedener Teams nicht mehr aufgeführt. Auf den Figuren selber ist normal die Jahreszahl 1987, 1988 oder 1989 im Bodenteil eingeritzt.
Dungeonball 1988

Im Jahr 1988 folgte noch eine Abwandlung des Spiels " Blood Bowl ". Dungeonball ist die Verlegung des Spielfeldes von der Erdoberfläche unter selbige. Höhlensysteme und Verliese dienen hier nun als Spielfeld, welches nun außer mit den Spielern auch noch mit verschiedensten gemeinen Fallen, Schätzen und freilaufenden Monster gefüllt ist. Auch hier waren es Plastikfiguren, die mit der Box geliefert wurden. Diesmal je ein Elfen- und ein Zwergenteam.
Ich habe das Spiel bei ebay ersteigert. Wenn man sich aber diese, nicht unerheblichen, Kosten sparen möchte, sollte man sich den vollständigen (!) englischen White Dwarf Ausgabe 225 besorgen. Dort sind die upgedateten Regeln UND die benötigten Bodenplatten zufinden. Aber noch einfacher ist es, die Regeln als PDF-Datei plus die Druckvorlagen der Bodenplatten von Fanatics, einer Tochterfirma von Games Workshop, runterzuladen. :-)

Im Jahr 1989 kamen zu der 2.Edition von Blood Bowl eine Erweiterung in Form eines Regelbuches mit dem Titel " Blood Bowl Starplayer " heraus. Jervis Johnson und Paul Cockburn erweiterten und/oder erneuerten die ursprünglichen Regeln um ein Campaign-System, der Erschaffung eigener Starplayer und einem Fähigkeitensystem. Insgesamt gab es nun 18 verschiedene Rassen. Weiterhin wurde der Background zu verschiedene Teams in diesem Buch vorgestellt. Herausnehmbare Starplayerkarten vervollständigten diese Erweiterung.

1990 wurde wieder eine Erweiterung mittels eines Hardcoverbuches im DinA4 Format mit dem Titel " Blood Bowl Companion" von GW herausgegeben. Andy Warwick, Jervis Johnson und Paul Murphy stellten hier die neuen Regeln für Kicker, Schiedsrichter, Cheerleader, Fans, Wetter, Magie und magische Waffen, verschiedene Bälle, geheime Waffen, Fallen und ein neues Ligasystem vor. Für diese Regeln benötigte man sowohl die Regeln der 2. Editon als auch die Erweiterung " Blood Bowl Starplayer "

Die 3.Edition von " Blood Bowl " wurde 1991 von Games Workshop herausgebracht. Auch diese Edition mit neuen, unkomplizierteren Regeln, wieder von Jervis Johnson weiterentwickelt, beinhaltet Plastikfiguren eines Ork- und Menschenteams. Das Spielfeld besteht in dieser Ausgabe aus einem vierteiligen, klappbaren Pappuntergrund mit interessanten aufgedruckten Details, wie an Knochen nagenden Ratten :) Jedoch hat Games Workshop das Grundspiel zusammen mit der Erweiterung Deathzone in einer 4.Edition wieder herausgebracht. Meines Wissens jedoch bisher nur in englischer Sprache.

Die Figuren der 3.Edition sind in dem GW Katalogen aus den Jahre 1994 und 1999 abgebildet. Es kam mit dieser neuen Edition zu einem völligen Remake der Teams, von denen sieben im GW Katalog von 1994 vorgestellt werden. Bis auf die Cheerleaders und die Referees, die aus der 2.Edition übernommen wurden, sind die Figuren aller Teams neu gestaltet worden. Es fällt auf, daß leider auf die Verletzten, die es noch in der 2.Edition gab, vollkommen verzichtet wurde. Weiterhin ist die Vielfalt der verschiedenen Figuren in einem Team in der 3.Edition nicht mehr so groß, wie sie es in der 2. Edition war. Gab es beispielsweise 16 verschiedene Ork Figuren ( ohne Starplayer ) in der 2., so gibt es nun in der 3.Edition noch 10 verschiedene Ork Figuren. Dies hängt unter anderem mit den veränderten Spielregeln zusammen. Zum Beispiel entfiel in den neuen Regeln die Figur des Kickers. Wie auch die Figuren der einzelnen Team wurden auch die neuen Starplayer von Gary Morley entworfen. Auf diesen Figuren dieser Edition findet sich unter anderem die Jahreszahl 1993.

" DeathZone " , eine Erweiterung zum " Bloodbowl " der 3.Edition, von Designer Jervis Johnson entwickelt, wurde 1994 von GW herausgebracht. Diese Box beinhaltet neue Regel für Coach-Helfer, wie einen Apotheker oder Zauberer, neue Starplayer, neue Teams, Tips und Tricks für Ligas und Tournaments. Weiterhin gab es 116 neue Spezial-Spielkarten und 5 neue versteckte Waffen, um das Spiel noch blutrünstiger zu machen.

Die 4.Edition von " Blood Bowl " wurde 2003 von Games Workshop herausgebracht. Diese Spielbox beinhaltet wieder das besagte Orc- und Menschteam aus Plastik. Neu in dieser Edition ist, daß die Erweiterung " Deathzone " ebenfalls dieser Ausgabe beigefügt ist. Die Regeln wurden natürlich auch auf den neusten Stand gebracht.
Übrigens wurde 1995 ein PC Spiel " Blood Bowl " von der amerikanischen Softwarefirma MicroLeague herausgebracht. Diese Game ist nicht mehr im Handel erhältlich. Daher habe ich es in den USA ersteigert.Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber ganz nett. Die Grafik ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Technik, aber der Spielverlauf ist recht komplex. Es gibt noch verschiedene Zusatzprogramme, um das Spiel aufzumotzen und an die aktuelleren Regeln anzupassen. Durch das " Alter " des Games bedingt, läuft das Game nicht mehr ohne weiters auf den heutigen schnelleren Rechnern.
  Zuzüglich den Spieleboxen wurden nun immer wieder Magazine für Blood Bowl von Gamesworkshop und Fanatics veröffendlicht.

Das " Blood Bowl Companion 1 " war 1997 das erste dieser Magazine. Dieses Heft habe ich von einem netten TBB geschenkt bekommen. Am interessantesten in diesem Heft ist eine fast vollständige Liste aller BB Miniaturen.Weiterhin werden diverse Ballversionen, Waffen, Big Guys und " New Talents " vorgestellt.
Das " Blood Bowl Companion 2 " wurde 1999 veröffendlicht. In diesem Heft werden der Snotling Pumpwagen und der Doom Diver für Blood Bowl vorgestellt. Weiterhin wird das Norse Team eingeführt und die üblichen Regeländerungen vorgestellt. Den Rest des Hefts füllen diverse Taktikhilfen.

Das " Blood Bowl Companion 3 " folgte im Jahr 2000 und wurde von Steve Hambrook herausgebracht. Hier werden unter anderem Regeln für ein bretonisches Team und einem Treemen Team mit Dryads vorgestellt. Weiterhin sind hier neue Regeln für Cheerleaders und Schiedsrichter und neue Starplayers zu finden.

Das " Blood Bowl Magazine 1 " stellt die Regeln der 4.Edition und die erneuerte Starplayer Liste vor. Ebenso auch die neuen BB Zinnfiguren des Normanen- und des Amazonenteams.Weiterhin gibt es einen Artikel über Baummenschen zu lesen.
Das " Blood Bowl Magazine 2" erklärt erneut einen Teil der Regeln der 4.Edition... :) Konversionenmöglichkeiten aus Warhammer Zinnfiguren, wie etwa ein Werwolfteam, werden in diesem Magazin vorgestellt. Weiterhin werden die neuen Zinnfiguren von Miniaturendesigner Mark Bedford angekündigt. Es handelt sich hierbei um den neuen Treemann, den menschlichen Starplayer Thrud und die Figuren des Lizardteam.

Das " Blood Bowl Magazine 3 " ist im August 2002 herausgekommen. Dort werden unter anderem neue Regeln für Necromancer und für das neue Khemri Team angeführt. Weiterhin experimentelle Regeln für Teams mit gemischten Rassen. Auch gibt es wieder diverse, nicht immer ganz ernst zunehmende, dafür aber umso verrücktere " Hausregeln ".
Das " Blood Bowl Magazine 4 " erschien Anfang 2003. Es enthält unter anderem die experimentellen Regel für ein Vampirteam, eine Bauanleitung für ein Spielfeld, eine Reportage über das "Resurrection" Tunier und einen Bericht über und von Tom Anders, dem Oberguru aller Blood Bowl Sammler, und seiner BB Miniaturen Sammlung.

Das " Blood Bowl Magazine 5 " Dort sind unter anderem die Regeln für das neue Team " Nurgle’s Rotters ", neue experimentelle Regeln für versteckte Waffen und ein interessantes Thema " Blood Bowl auf See" zu finden.
Das " Blood Bowl Magazine 6 " Das neue Oger Team wird vorgestellt, ein Spielbericht und die üblichen Artikel über Taktiken sind in dieser Ausgabe zu finden. Auch der zweite Teil " Blood Bowl auf See" erschien in dieser Ausgabe.

Das " Blood Bowl Magazine 7 " Diesmal wird kein neues Team vorgestellt. Aber die neuen Pokale sind hier schon einmal abgebildet. Die experimentellen Regeln für Zauberer werden vorgestellt. Dazu kommt ein interessanter Artikel über ein Chaoszwerge Team. " Dune Bowl" Hausregeln und der dritte Teil der Saga " Blood Bowl auf See" füllen weiterhin dieses Magazin.
Das " Blood Bowl Magazine 8 " kam im Juni 2003 heraus. Dort wird das neue Elfenteam mit Teamroster und Hintergrundinformationen vorgestellt, welches im Juli 2003 von Fanatics veröffendlicht wird. Weiterhin sind in dieser Ausgabe Spieltaktiken für das Amazonenteam und Hausregeln für den Einsatz von Zauberern zu finden.

Das " Blood Bowl Magazine 9 " , herausgekommen im August 2003, beinhaltet Hintergrundinformationen für das neue Necromancer Team, die Geschichte der neuen Starplayerin " Zara the Slayer ",Teamtaktiken für das Norse Team und die Regeln für das BB7 Spielvariante von Blood Bowl.
Das " Blood Bowl Magazine 10 " , herausgekommen im Oktober 2003. In diesem Heft wird das neue Vampire Team, und auch die neuen Figuren dafür, vorgestellt. Auch ein Spielbericht dieses Teams liegt hier vor. Weiterhin gibts es einen Artikel über Spieltaktiken des Skaventeams. Und Hintergrundinformationen und Hausregeln für die Underworld Creepers.

Das " Blood Bowl Magazine 11 " , herausgekommen im Dezember 2003, erklärt im ersten Artikel seitenweise, nach welchen Hausregeln im Headoffice von Fanatics eine Liga gespielt wird. Teamtaktiken für das Hochelfen Team und ein Artikel, wie man als "Commissioner " eine Liga aufbaut. Weiterhin ein interessanter Artikel über zusätzliche Ausrüstung für die Spieler.
Das " Blood Bowl Magazine 12 " , herausgekommen im Februar 2004. Diesmal wird eine Variante für das Spielen einer Halbling Liga vorgestellt. " Blood Bowl goes mechanics ... mechanische Ersatzteile für Spieler, ein netter Beitrag! :) Und wieder ein Artikel über Spieltaktiken, diesmal für Goblins.
Diese Ausgabe #12 ist die letzte dieser Magazinreihe. Fanatics wird ein neues und größeres Magazin herausbringen, welches dann Artikel für alle GW Specialist Games beinhalten wird. Aber es wird einen jährliche Zusammenfassung aller BB Artikel in eine " BB Annual "geben...

Der " Blood Bowl 2002 Annual " präsentiert in einer Zusammenfasssung die Regeländerungen seit 2002.

Mit dem " Blood Bowl 2003 Annual " gab es eine weitere Ausgabe dieser Regelzusammenfassungen im April 2003.

Das " Blood Bowl Handbook " von 2002 war die letzte offizielle gedruckte Ausgabe der Regeln. Es entsprach dem Stand des Handbuchs der neusten Spielebox und war seperat bei GW erhältlich. Aber für den aktuellsten Gesamtstand der Regeln sollte man jedoch besser das "Competition Rules Pack" ( näheres s.u.) im Internet zu Rate ziehen.

Das " Blood Bowl Dungeon Bowl Kompendium " erschien auf Deutsch im Juni 2004 und ist eine Zusammenfassung der neuesten Starplayer und Teams seit 2002. Außerdem beinhaltet das 64 seitige Heft ein Katalog der derzeitigen Figuren mit Bestellnummern und die Regel der Dungeonbowl-Version von Blood Bowl (die auch als PDF-Dateien von der GW Site downloadbar sind!). Seperat sind die verschiedenen Spielbretter dieser Spielversion als einzelne Blätter beigelegt.


Living Rulebook

Competition Rules Pack


After the Living Rulebook v5.0 the Living Rulebook serie end.

2010 the "Competition Rules Pack", also called "CRaP" from lot of LRB5 using coaches, arrived from Games Workshop. But its used at the most Tournaments by now.
Its the actualy newest official Ruleset without any Background- or Sidelinestories.It can be downloaded here as PDF-File. This ruleset includes not the official three new teams Slann, Chaos Pact and
Underworld, but you can download the data for those teams here as PDF-file. (10th July 2011)

 

This website is completely unofficial and in no way endorsed by Games Workshop Limited.